Alpenverein Marktoberdorf - "Auf der Kante - Skifahren in der Todeszone"

Leidenschaft Höhenbergsteigen. Die Welt der Achttausendergipfel besitzt eine Faszination, die jährlich viele Bergsteiger in ihren Bann zieht. Die meisten hohen Berge sind indes schon bestiegen, viele Wände erklettert worden. Doch nur Wenige wagen sich mit Ski in diese Regionen. Einer dieser „Big Mountain Skiers“ ist Luis Stitzinger aus Füssen im Allgäu. Der 49-jährige Sportler liebt es, zwei seiner großen Leidenschaften miteinander zu kombinieren, das Höhen- und das Skibergsteigen. Bislang gelangen ihm Skiabfahrten an sieben Achttausendern: Nanga Parbat, Gasherbrum II, Broad Peak, K2, Manaslu, Shisha Pangma und Hidden Peak. Skifahren an den höchsten Bergen der Welt, dieser Gedanke erscheint auf den ersten Blick unglaublich reizvoll – auf den zweiten unheimlich waghalsig. In seiner Multivisionsshow lässt der Extremskifahrer den Zuschauer genau dies packend miterleben, indem er mit spektakulären Bildern, Videos und Toneinspielungen eindrucksvoll von seinen Ski-Abenteuern an den höchsten Bergen dieser Erde, dem Leben in der „Todeszone“, seinen Erfolgen und Niederlagen berichtet.

VVK:
NUR DIREKT beim Alpenverein Marktoberdorf unter
vortrag-dav-mod@freenet.de
oder am Tag der Veranstaltung 1 Std. vor Veranstaltungsbeginn in der filmburg
(Tel. 08342 / 916683)




offizielle Seite
Mi
21.11.
20:00

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ