Scroll down

Programmbeschreibung

FAMILIENWANDERUNG

„Heimat-Scouts“ der Don-Bosco-Schule Marktoberdorf haben die Route erkundet: Wenige Meter neben der schmalen Straße von Kohlhunden nach Rieder ist man plötzlich ganz allein. Kein Auto, keine Fußgänger mehr, nicht einmal mehr Radfahrer. Ein unscheinbarer Pfad führt in einen Tobel mitten im Wald, hinein in eine Senke, in der mehrere Quellen für eine märchenhafte Stimmung sorgen.

Auf dem Programm steht eine leichte, gemütliche Wanderung durch das Quellental an Rieder vorbei zum Pestfriedhof und in den Hochwieswald. Unterwegs wird es immer wieder kleine, spannende Ereignisse geben, liebevoll vorbereitete Überraschungen, für die Lucia Golda und das „mobilè-Team“ verantwortlich zeichnen.

Die „Heimat-Scouts“ haben herausgefunden, dass es am Pestfriedhof 33 Grabkreuze gibt, die alle aus ehemaligen Friedhöfen stammen: „Das Gärtchen verweist auf eine hochansteckende Krankheit, die zu. B. durch Flohbisse übertragen wird und der im Mittelalter Millionen von Menschen zum Opfer fielen!“ Der Pestfriedhof erinnert aber auch an den Dreißigjährigen Krieg, der 1618-1648 ganz Europa verwüstete.  

Pause ist nach einer guten Stunde reiner Gehzeit am Parkplatz Hochwieswald, wo die „Kulturwelt“ einen Verpflegungsstand einrichtet, an dem es gegen eine kleine Spende Erfrischungsgetränke zu kaufen gibt. Willkommene Stärkung für den dann kürzeren Rückweg zum Kuhstallweiher. Ende der Veranstaltung gegen 16.30 Uhr.

Die Kulturwelt-Wanderung wird von Christoph Thoma geleitet, der Vorsitzender des Vereins Kulturwelt-Marktoberdorf ist und Staatlich geprüfter Bergwanderführer.

 

Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Parkplatz Kuhstallweiher.

Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung nicht notwendig.

Spielzeiten

Do. 26.5.
14:00 Uhr

Sie möchten Tickets reservieren oder haben Fragen?

08342 / 40185